Archiv der Kategorie: Aktuelles

ABGESAGT: Maigrill 2020

Aus gegebenen Anlass müssen wir leider mitteilen, dass das traditionelle Maigrillen am 01. Mai 2020 ausfallen muss.

Eine Durchführung der Veranstaltung hält der Vorstand angesichts der aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Epidemie für unvertretbar.

Wir wünschen Euch alles Gute und bleibt gesund.
-Der Vorstand-

Schützenball 2020

Saßmicke. Der St.-Johannes-Schützenverein Saßmicke feiert am Samstag, 8. Februar, seinen traditionellen Schützenball. Los geht es um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus auf dem Schützenplatz. Der Abend beginnt mit dem Einzug des amtierenden Königspaares Fabian und Klaudia Tichy, des Kaiserpaares Hans-Peter und Bernadette Grammel sowie des Jungschützenkönigspaares Simon Weber und Marielle Mudra.
Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Sascha Maiworm stehen die Ansprache des Königs und die Übergabe des Königsordens an Major Thorsten Clemens auf dem Programm. Danach ist bei Musik, Tanz und einer Tombola Feiern angesagt. Für die passende Musik sorgt „DJ Ente“ alias Mark Alterauge. Einlass ins Dorfgemeinschaftshaus ist ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Saßmicker Regenen – Kaiserpaar Bernadette und Hans-Peter Grammel, Königspaar Klaudia und Fabian Tichy sowie Jungschützenpaar Marielle Mudra und Simon Weber (von links) – freuen sich auf den Schützenball.

Schützenball-2020

Saßmicker Schützen freuen sich über starken Mitgliederzuwachs – Ehrungen, Wahlen und Beitragserhöhung

Saßmicke. Auch im hohen Alter kann man noch Neues erleben. Beim 1903 gegründeten St.-Johannes-Schützenverein Saßmicke gab es eine Premiere: Bei der Jahreshauptversammlung am Samstag, 18. Januar, waren erstmals Frauen dabei. Im vergangenen Jahr hatte der Verein seine Satzung geändert und die Aufnahme von weiblichen Mitgliedern ermöglicht.

Das ist in dem Olper Stadtteil offenbar gut angekommen. 21 Frauen wurden bisher in den Schützenverein aufgenommen. Zusammen mit den 13 neuen männlichen Schützen konnte ein stattlicher Mitgliederzuwachs von knapp zwölf Prozent verzeichnet werden. So zählt der Verein jetzt 324 Mitglieder.

Die werden ab diesem Jahr einen deutlich höheren Mitgliedsbeitrag zahlen müssen. Der Vorstand hatte angeregt, den seit 13 Jahren unveränderten Beitrag von 20 Euro im Jahr anzuheben. Eine konkrete Beschlussempfehlung gab es nicht, da diese der Hauptversammlung vorbehalten sein sollte.

In der engagiert geführten Diskussion wurden von verschiedenen Mitgliedern gleich drei Vorschläge für den künftigen Jahresbeitrag gemacht: 30, 27 und 25 Euro. Bei der Abstimmung entschied sich die Hälfte der 58 anwesenden Schützenbrüder und -schwestern für die Erhöhung auf 30 Euro, die damit beschlossene Sache ist.

Zu Beginn der Versammlung standen Mitgliederehrungen auf der Tagesordnung. Für 65 Jahre Treue zum Schützenverein wurden Willi Hesse und Alois Rademacher (beide 83 Jahre alt) vom 1. Vorsitzenden Sascha Maiworm und Major Thorsten Clemens ausgezeichnet.

Der 1. Vorsitzende Sascha Maiworm, die 65-jährigen Mitgliedsjubilare Willi Hesse und Alois Rademacher sowie Major Thorsten Clemens (von links nach rechts)

Den Orden für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Paul-Manfred Clemens, Willi Friedrichs, Josef Häner und Werner Schneider.

Paul-Manfred Clemens, Werner Schneider, Willi Friedrichs und Josef Häner (von links nach rechts) gehören dem Schützenverein Saßmicke seit 50 Jahren an.

Seit 25 Jahren Mitglied sind Thorsten Clemens, Hans-Peter Grammel, Gerd Jung und Dirk Wember.

Der 2. Vorsitzende Jürgen Häner, die 25-jährigen Mitgliedsjubilare Thorsten Clemens, Gerd Jung und Hans-Peter Grammel sowie der 1. Vorsitzende Sascha Maiworm (von links nach rechts).

Nachdem sich in den vergangenen Jahren keine Interessenten für die Vorstandsarbeit gefunden hatten, gab es diesmal eine positive Entwicklung. Mit Fabian Tichy und Felix Lütticke konnten zwei junge Leute für den Vorstand gefunden werden. Beide wurden zu Beisitzern gewählt. Auf der anderen Seite schied allerdings Joachim Friedrichs nach 16-jähriger Mitarbeit aus dem Vorstand aus.

Somit gehören dem Vorstand,der übrigens deckungsgleich mit dem Offizierskorps ist, jetzt 14 Mitglieder an – plus zwei Vertreter der Jungschützen. Wiedergewählt als 2. Vorsitzender und Hauptmann wurde Jürgen Häner. Er ist übrigens auch das dienstälteste Vorstandsmitglied und schon seit 1987 dabei.

7. KÖNIGINNENTREFFEN IN SAßMICKE

Klaudia Tichy: Königin der Königinnen

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Samstag, dem 21.9. 2019, die Königinnen von Saßmicke auf dem Schützenplatz in Saßmicke. Nach dem Sektempfang wurden alle herzlich von Bernadette Grammel begrüßt.

Dann ging es unter die Vogelstange. Hier hing schon der Vogel, den Alexandra Bremecker gebaut hatte.  Wer würde die Nachfolgerin  von Marion Hesse werden? Es dauerte ganze 18 Schuss, da wurde diese Frage schon beantwortet. Klaudia Tichy, die amtierende Königin in Saßmicke, schoss treffsicher genau in die Mitte und der Vogel fiel im ganzen herab! Das Erstaunen und die Freude waren groß. Marion nahm ihre Krone ab und setzte sie Klaudia feierlich auf. Zudem erhielt sie einen schönen Blumenstrauß. Bei guter Stimmung wurden auch die anwesenden Jubelköniginnen geehrt. Vor 55 Jahren war Karola Hesse Königin, vor 40 Jahren Magret Grebe, vor 30 Jahren Marianne Knipp, vor 25 Jahren Birgit Gummersbach und vor 15 Jahren Anette Katanek. Sie alle und auch die Ex Königin Judith Häner und die amtierende Königin Klaudia Tichy erhielten eine gelbe Rose. Später führten Klaudia und Judith  die Polonaise an, die mit einem selbstgesungenen Walzer endete.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Es gab selbstgemachte Salate, Schnitzel , Hähnchenbrust, Brot , verschiedene Dips und zum Nachtisch ein Eis. Bis spät in den Abend saßen die Königinnen in geselliger Runde gemütlich zusammen.

Das Orgateam, bestehend  aus Elisabeth Friederich, Ursula Clemens und Bernadette Grammel, ist sich einig: „ Schön war es. Das planen wir nächstes Jahr wieder!“ Zum Schluss ein herzliches Dankeschön an Paul Fred Clemens, Johannes Friederich, Thorsten Clemens, Lars Bremecker, Alexandra Bremecker und ganz besonders an Hans Peter Grammel für ihre tatkräfige Unterstützung.